Suchfunktion

Quelle: ZIV GmbH

Digitale Moderation

Bei der Konferenz kam Digitale Moderationstechnik zum Einsatz, um die Interaktionsmöglichkeiten zwischen Referentinnen/Referenten und Teilnehmerinnen/Teilnehmern zu intensivieren und wirkliche Beteiligung und offenen Dialog in der ganzen Gruppe zu ermöglichen.

Jede Tischgruppe wurde mit einem Notebook und einem iPad ausgestattet. An den Tischgruppen wurden über das Notebook kurze Impulsreferate zur Einführung in das Thema gehalten. Danach wurde an den Tischen diskutiert und die Ergebnisse der Diskussion in die vorgegebenen Lückentexte über die iPads an die Regie/die Moderation übergeben. Dies hatte den Vorteil, dass die Texte für die nächste Tischrunde zur Verfügung standen und dann auch für die Vorstellung der Ergebnisse vorlagen.

Bei den Vorträgen im Plenum konnten die Teilnehmerinnen pro Tisch eine Frage über das iPad an die Regie/die Moderation übermittelt. Die Fragen wurden sortiert, von den TeilnehmerInnen bewertet und darüber die Reihenfolge für die Fragen ermittelt. In der Diskussionsrunde stand damit jedem Referenten ein vergleichbares Zeitbudget für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Fußleiste