Suchfunktion

  • Fachkonferenz 2015

Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis

Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren zum Pionierland für nachhaltige Mobilität zu werden. Hierfür schaffen Forschung und Wissenschaft wichtige Grundlagen.

Mit der im Februar 2015 veranstalteten Fachkonferenz sollte das vorhandene Know-how zusammengeführt und bekannt gemacht werden. Die Veranstaltung zielte auf den Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis, da Forschungsergebnisse ihre Wirkung nur dann richtig entfalten können, wenn sie von der Praxis aufgegriffen und umgesetzt werden.

An der Fachkonferenz haben deshalb vorrangig VertreterInnen der staatlichen und kommunalen Verwaltungen teilgenommen, um sich über den Stand der Forschung zu informieren und gemeinsam mit den anwesenden Wissenschaftlern Perspektiven für den Praxiseinsatz zu erörtern und so die vorhandene Kompetenz für die eigene Arbeit nutzbar zu machen.

Das Themenspektrum wurde mit fachlicher Begutachtung auf Basis eines Themenaufrufs bei wissenschaftlichen Institutionen ausgewählt. Nicht nur die Themenauswahl, auch der Konferenzablauf trug dem zukunftsweisenden Charakter der Veranstaltung Rechnung. Unterstützt durch innovative Tagungstechnik erhielten die TeilnehmerInnen an unterschiedlichen „Thementischen“ die Gelegenheit zur vertieften Diskussion und zum interaktiven Austausch mit dem Plenum. An den Tischen wurden u. a. Themen wie Sharing-Systeme, Elektrischer Schwerlastverkehr, Fahrradverleihsysteme oder Stadtstrukturanalysen in einem Kurzreferat vorgestellt und im Anschluss vor dem Hintergrund des Beitrags zu den Nachhaltigkeitszielen und der Praxistauglichkeit diskutiert und bewertet.

Weitere Informationen zu den Tischthemen finden Sie hier.

Weitere Informationen über die Vorträge und die Impulsvorträge finden Sie hier.

Grußwort von Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur

Impulsvortrag von Dr.-Ing. Bastian Chlond, Karlsruher Institut für Technologie

Impulsvortrag von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Friedrich, Universität Stuttgart

Vortrag von Dr. Konrad Götz, ISOE -Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt am Main

Fußleiste